Thränitz

 

ein Ortsteil von Gera in Thüringen

www.thraenitz.de

Hühnengrab und Naulitzer Schanze Thränitz - Hünengrab

Markierter Wegweiser. Auf der höchsten Stelle des Collisberges wurde 1875 das sogenannte Hünengrab freigelegt.
Ein Bodendenkmal aus der jüngeren Steinzeit.

Thränitz - Naulitzer Schanze

Südlich von Naulitz befindet sich auf dem Glockenberg die Wallanlage Naulitzer Schanze.
Heute jedoch ist der Hügel hoch bewaldet, aber die Ringgrabenanordnungen sind noch deutlich zu erkennen.

Seydel-Eisel-Stein Thränitz - Seydel-Eisel-Stein

Der Gedenkstein wurde 1935 eingeweiht. [50. Todestag von Johann Christian Seydel]
Der Lageplan zeigt den alten und den neuen Standort vom Seydel-Eisel-Stein an.
Seit 2005 befindet sich dieser in der Nähe der Collismühle.
Er soll erinnern an:

Johann Christian Seydel, Gründer des Geraer Stadtmuseums
* Gera 17.9.1817
+ Gera 23.9.1885

Robert Eisel, erster Kurator des Stadtmuseums Gera 1883,
Vorsitzender der Geraer Freimaurerloge Archimedes zum ewigen Bunde,
Autor: Sagenbuch des Voigtlandes, Gera, 1871.
* Gera 24.11.1826
+ Gera 10.4.1917

Ferberturm Thränitz - Ferberturm

Über Zschippern erreichen Sie nach ca. 2 km den Ferberturm.
Der Ferberturm ist ein 21 Meter hohe Aussichtsturm auf der Ronneburger Höhe und wurde in den Jahren 1874/75 erbaut.
Errichtet wurde dieser von:

Dr. Moritz Rudolf Ferber, Kaufmann, Fabrikant und Mineraloge
* Gera 14.6.1805
+ Gera 28.8.1875